TEM-Massage

TEM-Massage

Anwendungen, Techniken, Therapien

Innovative TEM-Behandlungen — Massage, Schröpfen, Cauterium, Heißer Stein und Kräuterglimmkegel
Massage und Physiotherapie profitieren durch Ressourcen aus traditionellen Heilverfahren. Erweitern Sie Ihr therapeutisches Repertoire durch Elemente der TEM (Traditionelle Europäische Medizin):

  • TEM-Textilmassage
  • Systemische TEM-Rückenmassage
  • TEM-Organ-Massage
  • Reflexpunkt-Cluster
  • TEM-Schröpfen und -Cauterium
  • Heißer Stein & Kräuterglimmkegel

Zielgruppe: Für Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure, Energetiker und andere Akteure aus den MTD; für sonstige Gesundheitsinteressierte, falls tragfähige Vorkenntnisse in Massage, Physiotherapie etc., vorhanden sind.

Ihr Benefit

  • Innovative Therapien für Ihre Berufspraxis mit Alleinstellungsmerkmal im Rahmen des TEM-Trends,
  • Kompetente, praxisnahe Weiterbildung mit Zertifikat – durch Experten des 1. Zentrums für TEM, Bad Kreuzen und des Instituts für TEM, Wien,
  • Exklusive Therapien aus mittelalterlichen Handschriften, für heute adaptiert und qualitätsgeprüft. Mit Materialien in gedruckter und elektronischer Form.

Hauptreferenten

PD Dr. habil. Lic. Karl-Heinz Steinmetz

Direktor
Karl Steinmetz ist healthcare manager und Medizinhistoriker. Er arbeitete viele Jahre in der Pflege, hat Geschichte, Theologie, Philosophie und Erwachsenenbildung studiert, in München & Oxford promoviert, in Wien habilitiert und sich in Klostermedizin & Traditionelle Europäischer Medizin sowie Spiritualitätsforschung  spezialisiert.

Ulrike Steinbauer

TEM-Therapeutin
hat sich auf TEM-Techniken wie TEM-Segment- und -Reflexpunkt-Massagen, Schröpfen, Fazienbehandlungen, Kräuterglimmkegel etc. spezialisiert. Sie arbeitet im TherapeutInnen-Team des Curhauses von Bad Kreuzen und unterstützt InstiTEM bei der Treatment-Entwicklung und als Referentin.

Weitere Kurse von InstiTEM